50 Jahre FOS Kulmbach – Jubiläumsbier

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Die Fachoberschule Kulmbach feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und die für den 9. Juli 2022 geplante Jubiläumsfeier wirft bereits ihre Schatten voraus und das mit einem Jubiläumsbier, das in dieser Woche von den Schülern der 11. Klassen Technik und Wirtschaft in der Gläsernen Museumsbrauerei im Bayerischen Brauereimuseum eingebraut wurde. Der Brautag war mit einem Verantwortungsseminar verbunden, das die Museen im Kulmbacher Mönchshof e. V. organisiert hatten. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch das Landratsamt Kulmbach und den Rotaryclub Kulmbach.

 

Geschäftsführerin des Kulmbacher Mönchhof, Dr. Helga Metzel, freute sich, dass dieses Jubiläumbier in der Museumsbrauerei im Beisein des Vorstands der Kulmbacher Brauerei, Markus Stodden, und Dr. Thoms Streng sowie der Schulleitung des Beruflichen Schulzentrums Alexander Battistella und seinem Stellvertreter Bertram Unger eingebraut wird. Dr. Helga Metzel konnte dabei auch eine finanzielle Unterstützung des Rotary-Clubs Kulmbach aus der Hand von Horst Hohenner entgegennehmen, die für das Verantwortungsseminar verwendet wird: „Wir haben hier im Mönchshof bislang fast 4 000 Schüler durch das Seminar geführt, bei dem es hauptsächlich um die Verantwortlichkeit mit Bier geht.“ Dr. Metzel dankte in dem Zusammenhang auch dem Landratsamt Kulmbach mit dem Gesundheitsamt und dem Kreisjugendring sowie der Kulmbacher Brauerei für die stete Unterstützung der Verantwortungsseminare.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schulleiter Alexander Battistella richtete ein Dankeschön an das Museum und die Kulmbacher Brauerei, die nicht nur das Seminar, sondern auch das Bierbrauen unterstützen: „Wir haben in diesem Jahr die Feier 50 Jahre FOS und unsere Brauer haben recherchiert, was es in Kulmbach vor 50 Jahren für ein Bier gab. Bier und Bierbrauen gehört zur Kulmbacher Identität und wir bilden ja die Brauer von ganz Oberfranken an unserem Schulzentrum aus. Wir freuen uns, dass wir dieses besondere Bier unseren Gästen an unserer 50-Jahr-Feier anbieten können und ich finde es auch sensationell, dass dieses Verantwortungsseminar seit vielen Jahren läuft und auch unsere Schüler zur Verantwortung mit Bier erzogen werden. Das Thema ist uns mehrfach wichtig.“

Das eingebraute Jubiläumsbier ist ein Export Hell, das in den 70-er Jahren, also dem Zeitpunkt der Schulgründung gerne getrunken wurde. Stellvertretender Schulleiter Bertram Unger: „Die 11-Klässler wollten ein Bier brauen, das vor 50 Jahren in Kulmbach beliebt war. Sie haben sich für das Export Hell der Sandlerbräu entschieden und haben nach etlichen Recherchen ein eigenes Rezept zusammengestellt.“ Es wurde zuvor in der hauseigenen Lehrbrauerei des Beruflichen Schulzentrums Kulmbach von den Brauern und Mälzern der Berufsschule und den Fachoberschülern im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung mehr oder weniger „nachentwickelt“ und dazu einen Testsud angesetzt, der seit dieser Woche im Mönchshof Museum nachgebraut wird. Das Jubiläumsbier wird wohl nach den Aussagen des Braumeisters im Mönchshof, Sebastian Hacker, ein bisschen stärker sein und um die 5,5 Prozent Alkohol haben. Acht Hektoliter des Jubiläumsbiers werden jetzt nachgebraut und sollen Ende Juni fertig sein. Ausgeschenkt und verkauft wird das Export dann bei der Jubiläumsfeier in der FOSBOS am 9. Juli 2022.

Vorstand Markus Stodden machte deutlich, dass das Verantwortungsseminar ohne die gemeinsame Unterstützung nicht durchführbar wäre: „Es kostet alles sehr viel Geld, aber es uns wichtig, dass wir die jungen Leute vernünftig aufklären.“ Die Idee mit dem Jubiläumsbier fand Markus Stodden sehr gut und sprach zugleich die Hoffnung aus, dass die Flaschen bei der Jubiläumsfeier „aus der Hand gerissen“ werden.

Das Jubiläumsbier der Fachoberschule wurde in diesen Tagen in der Gläsernen Museumsbrauerei im Beisein zahlreicher Gäste eingebraut. Obenstehend von links mit der Jubiläumsbierflasche Vorstand Markus Stodden und Schulleiter Alexander Battistella.

 

Foto: Museen im Mönchshof e.V.

Drei bemerkenswerte Museen unter einem Dach. Auf mittelalterlichem Klostergrund, einst landwirtschaftliches Vorwerk der Mönche, dann namhafte Exportbierbrauerei, heute Lebensmittel-Kulturzentrum von internationaler Ausstrahlung. Museale Visitenkarte einer Stadt, der längst ein guter Ruf für Spitzenqualität bei Bier, Brot, Gewürzen und Fleischwaren vorauseilt. Willkommen im Mönchshof Kulmbach.